Von seinerzeit…

Pöngse hat mal wieder aufgeräumt. Dabei hat er Bilder gefunden, die er gar nicht gesucht hatte. Das sind 30 Bilder (Acryl/teilweise mit Sand auf Papier, 60 cm x 40 cm), die alle Ende der 60er/Anfang der 70er entstanden sind.

Außer dem Bild „Die Flüchtenden“ hatte er auch keinerlei Erinnerungen mehr an diese abstrakten Gemälde. Interessant dabei ist allerdings, dass sie sich von Pöngses heutigen Bildern kaum unterscheiden.

„Die Flüchtenden“ (Acryl auf Papier, 40 cm x 60 cm) muss 1970 entstanden
sein. Mit Sicherheit hat Pöngse die heutige Situation nicht vorausgesehen, es wird wohl eher eine Reminiszens an die Zeit der Vertreibungen im und nach dem 2. Weltkrieg gewesen sein. Zeitlos ist es allemal, denn Flüchtlinge gibt es durch alle Jahrhunderte hinweg.

Das Bild ist seit 1980 in Privatbesitz. Es hing erst in Altena und hat nun schon seit einigen Jahren einen festen Platz in der Wohndeele eines alten, ehemaligen Bauernhauses an der Nordsee gefunden. Wir danken der Besitzerin für das Foto.